Antipastiplatte mit Balsamico Rotwein Schalotten und Balsamico Champignons

Zutaten

Antipastiplatte:

180 g CAMBOZOLA
200 g verschiedener Schinken
100 g Salami
1 Feige
1 Birne
1 Glas marinierte Oliven
Rote Weintrauben
Ein paar gesalzene Kekse oder Cracker
Ein paar Scheiben Baguette oder Brot
Walnüsse
Mandeln
Natursteinplatte oder edles Holzbrett
optional: essbare Kräuter oder Blumen zur Deko

Zubereitung

Zunächst werden die Brot- oder Baguettescheiben im Backofen ein paar Minuten gebacken, bis sie kross sind. Währenddessen wird der CAMBOZOLA mittig auf der Platte platziert. Schinken und Salami locker aufrollen und neben dem Käse drapieren. Weintrauben, Oliven, sowie Kekse und Cracker daneben anrichten. Das Brot oder Baguette aus dem Ofen holen und auf der Platte positionieren. Die Feige vierteln, sowie die Birne in dünne Scheiben schneiden. Beides schön anrichten. Die leeren Stellen auf der Platte mit Walnüssen und Mandeln auffüllen. Nach Belieben essbare Kräuter oder Blumen zur Deko auf der Platte anbringen.

Tipp: Zur Antipastiplatte passen auch hervorragend Balsamico Rotwein Schalotten oder Balsamico Champignons (Rezept siehe unten).

Balsamico Rotwein Schalotten

250 g Schalotten, geschält
Olivenöl
1 EL Zucker
50 ml Rotwein
50 ml Balsamico
50 ml Wasser
Salz und Pfeffer
optional: je ein Zweig Rosmarin und Thymian

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin von allen Seiten anbraten. Anschließend den Zucker in die Pfanne geben, diesen kurz karamellisieren und anschließend mit Balsamico, Rotwein und Wasser ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mindestens 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Wenn die Schalotten gar, aber noch knackig sind, den Deckel öffnen und den Sud einreduzieren lassen bis nur noch wenig vorhanden ist. Die Schalotten samt Sud in eine Schale geben und sie einige Stunden durchziehen lassen. Am besten schmecken sie am nächsten Tag.

Balsamico Champignons

250 g kleine Champignons, geputzt
Eine Knoblauchzehe, gepresst
Salz, Zucker und Pfeffer
Thymian
ca. 8 EL Balsamico oder einfach einen großen Schluck
Olivenöl

Die Champignons in etwas Olivenöl auf hoher Hitze braun anbraten. Dann die Hitze herunterschalten und Knoblauch, Thymian, Zucker, Salz und Pfeffer hinzugeben und das Ganze mit Balsamico ablöschen. Die Champignons einige Stunden durchziehen lassen.

Maria Kleeblatt

Lehramtsstudentin, Mutter und Food-Bloggerin: Das Alles unter einem Dach, vereint Maria Kleeblatts Blog „Marry Kotter“. Und dieses Rezept ist nur ein tolles Beispiel für Ihren Einfallsreichtum. Vielen Dank dafür!

www.marrykotter.de © Marry Kotter // Maria Kleeblatt